Deichpartie 2017

 

Nun ist der 09. September. Die dritte Deichpartie beginnt.

 

 

Wieder haben sich viele Menschen gefunden, die anderen Finkenwerder zeigen möchten.

 

 

 

Eine Vielzahl von unterschiedlichen Angeboten, 27 insgesamt, werden vorgestellt.

So besteht die Möglichkeit sich über den Obstanbau auf Finkenwerder zu informieren.

Vielleicht eine Schmiede besuchen oder bei den Lederarbeiten für den bekannten Finkenwerder Hochzeitsstuhl zu sehen?

Der Besuch im Kutterhafen mit den historischen Booten und Schiffen ist lohnenswert.

Dazu ein Fischbrötchen, Labskaus oder nur ein frisch gezapftes Bier?

Weiter durch den Ort:

Eine Bäckerei, bei Jan, in der noch ohne Zusatzstoffe Brot, Brötchen, Franzbrötchen und viele andere leckere und gesunde Backwaren hergestellt werden.

Ein kleines Cafe mit großartiger Atmosphäre und vielen Gegenstände, die man gerne haben möchte. Kaffeebecher oder Porzellan, kleine Mitbringsel.

Vorbei an schönen alten Gemäuern ließen wir den ersten Tag ausklingen.

 

Das Wetter war nicht so gut. Fast wie der vergangene Sommer.

 

Aber am 10. September soll ja die Sonne scheinen.

Mal sehen, ob ich es einrichten kann, einen zweiten Besuch zur Deichpartie 2017 auf Finkenwerder zu starten.

 

Hier nochmal der Link zum Veranstalter .

 

Geht hin, es lohnt sich!!

  



Deichpartie
Wegweiser zur Deichpartie

Deichpartie 2015

 

Auf Finkenwerder war was los.

Einheimische und Sehleute feierten, denn am 12. und 13. September 2015 war Finkenwerder zum zweiten Mal Austragungsort der "Deichpartie".

Die Deichpartie bietet Musik und Veranstaltungen, Kunst, Handwerk, Geschichte und natürlich Obsthöfe.

 

 

Mit 31 Stationen stellten sich die unterschiedlichsten Gruppen vor. Diese Anlaufpunkte verteilten sich über die ganze Insel.

 

Es begann mit einem Infostand an der Finkenwerder Landungsbrücke.

Folgte man der Nummerierung, so konnte man unserem Inselschmied bei seiner Arbeit zu sehen,

dem Bäcker über die Schulter oder dem Sattler bei der Fertigung der Sitzfläche eines Hochzeitsstuhls auf die Finger schauen.

 

Patchwork und Quilting in dem Lille Stoffhus oder gewaltige Stickmaschinen im Stickladen. Für jeden Deichpartiebesucher gab es etwas zu erleben.

Rock'n Roll, Pop, Blues oder Jazz im Jazz-Cafe waren im Dorf zu hören.

Für das leibliche Wohl gab es auf Finkenwerder gebrautes Bier. 

An einer anderen Station Labskaus und Matjesbrote. Lecker.

 

Ein Besuch auf einem unserer Apfelhöfe durfte natürlich nicht fehlen.

Den krönenden Abschluss bot eine Turmbesteigung unserer St. Nikolai Kirche mit dem dazugehörigen Ausblick über ein feierndes Finkenwerder.

 

Nun müssen wir zwei Jahre warten.

2017 lädt die alte Fischerinsel Finkenwerder zur dritten Deichpartie.